Prof. Dr.med. Peter Dorow

Vita

1966
Abitur (Neusprachliches Gymnasium Wald-Oberschule Berlin)
1967
Immatrikulation Freie Universität Berlin
1973
Staatsexamen
1973 – 1988
Ärztliche Tätigkeit im Universitätsklinikum Charlottenburg, Freie Universität Berlin
Ausbildung in den Fachabteilungen:
Endokrinologie, Hepatologie, Infektiologie, Gastroenterologie, Nephrologie, Hämatologie, Onkologie, Intensivmedizin, Kardiologie, Pneumologie
1974
Promotion
1977-1988
Leitung des pneumologischen Funktionsbereiches
1978 -1979
Hospitation im Krankenhaus Bethanien, Grafschaft Moers, Allergologie
Hospitation in Bochum, Prof. Nakosteen, Bronchologie
Hospitation in Gauting, Prof. Blaha, Bronchologie
1979
Facharzt für Innere Medizin
1981
Schwerpunkt Pneumologie
Schwerpunkt Kardiologie
Zusatzbezeichnung Umweltmedizin
Zusatzbezeichnung Schlafmedizin (Somnologie)
Zusatzbezeichnung speziell internistische Intensivmedizin
1982
Habilitation
Kontinuierlich Hochschullehrtätigkeit
1986
Ernennung zum Professor
1988
Berufung zum Chefarzt in den DRK Kliniken Mark Brandenburg (Drontheimer Straße)
> Aufbau eines Pneumologischen und Schlafmedizinischen Zentrums
> Eröffnung des ersten klinisch tätigen Schlaflabors in Berlin

Mitgliedschaften

1979 - 1982 Vorstandsmitglied der Ärztekammer Berlin
1982 – 1986 Delegierter der Ärztekammer Berlin
1984 – 1998 Vorstandsmitglied der Akademie der Ärztlichen Fortbildung Berlin
2006 - 2015 Mitglied der Fachgruppe Pneumonie
Mitglied des Zertifzierungsausschusses der Ärztekammer Berlin
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V.
    Sektion Kardiorespiratorische Interaktion
    > Stellv. Leitung 1999 – 2006
    > Leitung 2006 - 2011

    Sektion Onkologie
    Sektion Nächtliche Atemregulationsstörung
    Sektion Endoskopie
Mitglied der Gesellschaft für Lungen- und Atmungsforschung
Mitglied der Norddeutschen Gesellschaft für Lungen- und Bronchialheilkunde
Mitglied der Liga zur Bekämpfung für Atemwegserkrankung
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin e.V.
Mitglied der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.
Vorsitzender der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaf für Schlafmedizin und Schlafforschung e.V.

Mitglied der Deutschen Herz- und Kreislaufforschung
Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Herz- und Kreislauferkrankungen
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie/Herz- und Kreislaufforschung
Mitglied des Arbeitskreises Pneumologischer Kliniken in der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie bis 2015
Mitglied des Vorstandes der DRK Schwesternschaft Berlin bis 2015
 

Beirat

Atemwegs- und Lungenkrankheiten
Pneumologie 2006 – 2011
Asthma – Bronchitis – Emphysem (pmi-Verlag)
Tumorzentrum für Klinik und Praxis in Berlin e.V.
    1. Vorsitzender bis 2015

Sleep and breathing
Respiration
Lungen- und Atemwegskrankheiten
Kaiserin-Friedrich-Stiftung
Ernst-von-Bergmann-Akademie
Leitung der Berliner Pneumologischen Gespräche
Berliner Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen
Erkrankung von Lunge und Atemwegen
Leitung des Lungenkrebszentrums der DRK Kliniken Berlin | Mitte 2010 - 2015
 

Gründung von

Charlottenburger Pneumologische Gespräche
Berliner Pneumologische Gespräche
Vorsitzender der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Schlafmedizin und Schlafforschung e.V.
Vorsitzender der Pneumologischen Gespräche Berlin